Anbaugebiete - CoffeeExperience

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

KAFFEEWISSEN
Woher kommt eigentlich Kaffee?



  Mittelamerika und Karibik




COSTA RICA
Anbauhöhe 700 bis 1.600 Meter, nur Arabica Varietäten, der Anbau von Robusta ist verboten.
Nasse Aufbereitung
Charakter: kernig mit feinem Säurespiel, edle und volle Aromen.



DOMINIKANISCHE REPUBLIK/ HAITI
Meist nasse Aufbereitung. Der beste Kaffee kommt aus Barahina.
Charakter: mild, voller Körper,  gute Säure mit angenehmen Aroma. Bei korrekter Röstung sehr florale Noten.




EL SALVADOR
Eine für El Salvador typische Bohne ist die Pacamara, eine Kreuzung aus Paca- und Magarogype- Bohnen.
Der restliche Kaffee ist typisch für Mittelamerika.
Charakter: kein stark ausgeprägter Körper, das Aroma ist frisch und sauber mit einer leichten Säure.




GUATEMALA
Einer der zehn größten Kaffeeproduzenten der Welt. Im Hochland wachsen einige der besten Kaffees der Welt. Vorwiegend werden Arabica Bohnen der Varietät "Typica" und "Bourbon" angebaut.
Charakter: in der Regel ein kräftiger Körper,  füllige Aromen, würzige und blumige, rauchige Töne und ein ausgewogenes Säurespiel.



HONDURAS
Die höchste Qualitätsstufe nennt sich SHG (Strictly High Grown). Die Anbauhöhe beträgt bis zu 2.000 Meter. Zwei der bekanntesten Sorten sind "Yogija" und "Marcala".


JAMAICA
Hier werden viele verschiedene Kaffeearten angebaut. Darunter der "Blue Mountain". Diese Varietät kann nur in einem sehr kleinen Gebiet von rund 6.000 Hektar an Gebirgshängen der Blue Mountains angebaut werden.
Charakter: kräftiger Körper,  leichte Säuren und Tabaknoten.






KUBA
Der beste Kaffee nennt sich "Turquino" oder "extra Turquino".
Charakter: mittlerer Körper und wenig Säure.





MEXIKO
Gehört zu einem der großen Aunbaugebiete der Welt. Die beste Anbauregion ist das Hochland von Chiapas. Hier gibt es viele BIO Zertifizierumgen.
Charakter: ausgewogen und mild mit guter Säure sowie sehr vielfältige Aromen.



NICARAGUA
Die bekanntesten Anbauregionen sind Jinotega, Nuevo Segovia und Matagalpa.





PANAMA
Die besten Bohnen stammen aus dem Norden des Landes. Es besteht ein sehr großer
Hype um die von der "Fazienda Esmeralda" angebaute Geisha-Pflanze, deren Geschmack und Aromen das Herz jeden Kaffeeconnoisseurs höher schlagen lässt.





PUERTO RICO
Der beste Kaffee ist der "Yauco Selecto" und der "Grand Cares".
Charakter: voller Körper,  diffiziele und vielfältige Aromen, sehr balanciert.

 Südamerika




BOLIVIEN
Der Großteil der Ernte wird nach Europa verkauft und findet seinen Platz in verschiedenen Kaffeemischungen.



BRASILIEN
Ist bei weitem der wichtigste Kaffeeproduzent der Welt. Es gehen 60 Prozent der Ernte in den Export. Der meiste Anbau findet in Parana, Espirito Santo, Bahia, São Paulo und Minas Gerais statt. Dort gibt es große und flache Erntefelder auf denen Pflückmaschinen eingesetzt werden.
Es gibt dadurch viele Qualitätsstufen von geringwertig  bis hervorragend (z.b. Bourbon Bohnen aus Espirito Santo-> würziger, runder Kaffee mit leicht süßlichen Noten)
In Brasilien findet auch jedes Jahr der Cup of Excellence Wettbewerb statt.



ECUADOR
Die Qualität ist hier sehr schwankend. Es werden etwa 50% Arabica und 50% Robusta angebaut. "Puyango" und "Vilcabamba" gelten als die besten Spezialitätenkaffees des Landes.



KOLUMBIEN
Kolumbien gehört zu den drei großen Kaffeeproduzenten der Welt. Vorwiegend wird Arabica angebaut. Die Anbauflächen liegen am Fuße der Anden.



PERU
Da Pflanzenschutzmittel sehr teuer sind, werden die meisten Anbauflächen von jeher ohne Einsatz von Pestiziden bewirtschaftet. Wohlhabende Plantagenbesitzer lassen sich zusätzlich BIO zertifizieren. Hier kommt der beste Kaffee aus Chanchamayo, Cuzco, Norte und Puno.



VENEZUELA
Es werden hier vorallem "Typica-" und "Bourbon-" Bohnen angebaut. Die besten Kaffebohnen kommen aus Tachira. Beispielsweise der "Montebello" von San Christóbal de Tachira.
Charakter: leicht und aromatisch mit wenig Säure.

Afrika




ÄTHIOPIEN
Äthiopien ist Afrikas Hauptexporteur von Arabica Bohnen.  Hier werden alle Anbauformen praktiziert. Von der Kultivierung im Wald bis hin zu großen Plantagen. Ungefähr die Hälfte wird auf über 1.500 Metern angebaut. Die bekanntesten Kaffees sind u.a. der Sidamo oder der Yirgacheffe.
Kaffee aus Äthiopien gehört zu den besten in Afrika.
Charakter: eher leichten Körper, eine Fülle von Aromen und eine ausgewogene Säure.



BURUNDI
Dort gibt es vorwiegend Kleinbauern die eine hohe Qualität liefern. Die beste Varietät nennt sich nach dem Anbaugebiet "Ngoma".



DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO
Aus Oriental und Kivo kommt der beste Kaffee. Kultiviert werden vor allem Peaberry und Elefantenbohnen. Exportiert werden Arabica und Robusta.



ELFENBEINKÜSTE
Der Anbau beschränkt sich vorwiegend auf Robusta Bohnen. Es wird wenig Wert auf Single Origins gelegt. Die Produktion ist für den breiten Markt bestimmt.



JEMEN
Gepflanzt werden ausschließlich Arabica Arten. Die Sorten sind vorwiegend "Typica" und "Bourbon". Die besten Bohnen kommen aus Mattari, Sharki und Sanani. Oft werden die Pflanzen auf Terrassen angebaut und wachsen im Schatten anderer Bäume oder Nutzpflanzen.
Charakter: ein leichter bis mittlerer Körper, angenehme und gut definierte Säure sowie viele exotische Aromen und einen schokoladigen Abgang.



KAMERUN
Vorwiegender Anbau von Robusta Bohnen. Der beste Kaffee kommt aus Bamileke und Bamoun.
Die Ernten werden meist nicht als Single Origins sondern für Blends und Instantkaffee verwendet.



KENIA
Kaffee aus Kenia zählt zu den besten Kaffees der Welt. Die Anbauhöhe liegt zwischen 1.500 und 2.100 Metern.
Charakter: kraftvolle, ausbalancierte, zitrusartige Säuren, Aromen von dunklen Beeren.



MADAGASKAR
Angebaut wird vorwiegend Robusta. Das Hauptexportland ist Frankreich.



MALAWI
Angebaut wird an den Hügeln am Rande des Malawisees.



RUANDA
Die Aufbereitungsform der  Bohnen aus Ruanda ist vorwiegend die gewaschene Aufbereitung.
Charakter: weiche und volle Aromen, geringe Säuren und ein kräftiger Körper.



SIMBABWE
Die wichtigen Anbaugebiete sind Kasama, Nakonde, Isoka und Lusake. Die Kaffees sind gleichermaßen für Single Origins wie auch Blends geeignet.
Charakter: ausgewogene Säure, schöne florale Note  und ein nicht so kräftiger Körper wie die Kaffees aus Kenia.



TANSANIA
Anbau verschiedener Arabica Arten. Eines der wichtigsten Anbaugebiete des Landes ist die Region Moshi. Dies liegt in der Nähe des Kilimandscharo.
UGANDA
Auch hier werden hauptsächlich Robusta Arten kultiviert. Der Anbau von Arabica liegt in etwa bei 10 Prozent.

Asien




INDIEN
Die wichtigsten Anbaugebiete sind Karnataka, Tellichery und Malabar in Kerala. Eine Spezialität ist der "Indien Monsooned Malabar AA"
Charakter: bittersüß wie Kakao, ohne Säure mit dichtem Körper. Eignet sich gut für Espresso und erzeugt eine sehr schöne Crema.





INDONESIEN
Der Kaffeeanbau konzentriert sich auf die Gebiete Java, Sumatra, Flores und Sulawesi. In Java wird  90 Prozent Robusta angebaut.
Kaffee aus Java ist würzig, kräftig mit wenig Säure und ein bisschen holzig.
Kaffee aus Sumatra ist sehr kräftig.
!Aus Indonesien kommt auch der "Kopi-Luwak"!



OSTIMOR
Hier wir sowohl Arabica als auch Robusta und Liberica angebaut. Einer der großen Hauptabnehmer für den Kaffee aus Ostimor ist die amerikanische Kette Starbucks.




PHILIPPINEN
80 Prozent der Landesproduktion wir an Nestlé geliefert. Seit kurzem versucht man auch hier den "Kopi-Luwak" zu erzeugen.



VIETNAM
Hier befinden sich große Robusta Plantagen. Mittlerweile ist Vietnam der zweitgrößte Kaffeeerzeuger der Welt.

Australien und der pazifische Raum




AUSTRALIEN
Der Kaffeeanbau beschränkt sich auf Queensland und New South Wales.
Charakter: wenig Koffein, angenehme Säure, schöner Körper und leicht erdige Noten. Eignet sich perfekt für Espesso.



PAPUA-NEUGUINEA
Angebaut wird auf einer Höhe zwischen 1.500 und 1.800 Metern.
Charakter: sehr ausgewogen mit wenig Säure, ein breites Spektrum an Aromen sowie florale und Zitrustöne.



HAWAII
Kaffee aus Hawaii ist zwecks der Lohnstruktur der USA generell sehr teuer. Der Hauptmarkt sind die USA. 
Charakter: kaum Säure, kräftiger Körper und sehr komplexe Aromastruktur.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü